Software Updates beider Server

Innerhalb der letzten zwei Wochen habe sich in Summe ca. 40 Sicherheitsupdates angesammelt. Die werden heute, d.h. jetzt eingespielt. Dabei sind auch beide Linux-Kernel Versionen, die ordentlich gepatcht werden. Insgesamt sind es 140 MB Downloads.

Das Prozedere hat sich langsam eingespielt:

  1. Einspielen der Updates auf beiden Maschinen
    $ sudo apt-get upgrade
  2. Sofern auf beiden Maschinen die Updates abgeschlossen sind: Geordnetes herunterfahren des Gast-Systems, d.h. der Apache2_VM. Damit sind die Web-Dienste wie die Cloud und die Internet-Seiten nicht mehr erreichbar.
    $ sudo shutdown -h now

    Die Kontrolle erfolgt über die Prozessüberwachung des Host-Systems

    $ htop
  3. Anschließend Neustart des Host-Systems. Dauert ca. 5 min.
    $ sudo shutdown -r now
  4. Wiederverbinden mit dem Host-System per SSH aus dem internen Netz. Prüfen der Kernel-Versionsnummer. Damit war der Restart erfolgreich.
  5. Prüfen der eingehängten Laufwerke auf dem Host-System
    $ mount
  6. Es müssen das RAID5 und das Back-Medium sichbar und eingehangen sein.
  7. Start des Gast-Systems (der Apache2_VM) [1]
    $ VBoxHeadless --startvm "Apache2_VM" &

    Auch hier erfolgt die Überwachung am Besten über

    $ htop

    Nach einem Update in der VM kann es passieren, dass der erste Neustart im Headless-Mode nicht korrekt funktioniert. Beispielsweise weil im Grub Bootmenü der richtige Kernel nicht automatisch ausgewählt wird. Hier muss die VM dann über die Oberfläche gestartet werden, damit das Boot-Problem erkannt und anschließend auch korrigiert werden kann.

  8. Anmelden auf der Apache VM mittels SSH aus dem internen Netz.
  9. Prüfen, ob das Daten-Laufwerk korrekt eingehangen wurde.
    $ mount
  10. Funktionstest mittels Aufruf der Internet-Seiten vom Webserver aus dem externen Netz. Damit ist die Funktion der Datenbank ebenfalls getestet.
  11. Weitere Funktionstests der Dienste des Host-Systems (des HomeServers) wie Samba und DLNA.
  12. Damit sind die Updates abgeschlossen und beide Maschinen wieder online. Als Abschluss dann nicht vergessen, den BOINC Client auf dem Host wieder zu starten, der durch den Restart beendet wurde 😉
    ~/BOINC$ ./run_client &

Quellen:

[1] HowToForge: http://www.howtoforge.com/vboxheadless-running-virtual-machines-with-virtualbox-4.0-on-a-headless-ubuntu-11.04-server

Danilo Adam

Über Danilo Adam

Beruflich bin ich als Berater für SAP ERP unterwegs und beschäftige mich lediglich in meiner Freizeit mit derart technischen Dingen. Ansonsten verbringe ich meine Zeit mit meinen beiden Töchtern und meiner charmanten Ehefrau.
Dieser Beitrag wurde unter Apache2_VM, Home-Server, VirtualBox veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.